Verkaufstext mit Wirkung

Wie ein wirkungsvoller Verkaufstext entsteht

Ein Verkaufstext muss den Kunden fesseln!

wirkungsvoller-verkaufstext

Eine sehr schöne Verkaufswebseite ist ein wichtiger Teil des Online Business und der Verkäufe.

Jedoch ohne wirkungsvollen Verkaufstext, ist diese schöne Webseite total unbrauchbar, da der Verkaufstext oder das Video die Verkäufe bilden und nicht das wunderhübsche Webseiten Layout.

Die perfekten Wörter sind die gesamte Grundlage des Online Geschäfts. Das Produkt die Verkaufswebseite und die perfekten Marketingstrategien, auf diese wir später noch eingehen werden, hängen nur an dem Verkaufstext.

Sie müssen unbedingt Lernen, wie man überzeugende spezifische Texte schreibt, die nur speziell auf die Interessenten gerichtet sind, worin der Besucher sich selbst wiedererkennt.

Dieser Verkaufstext sollte aus einem Guss geschrieben sein, und zwar mit der richtigen Hintergrund Beleuchtung. Denn wenn der Text zu schwer lesbar ist, stellt sich das negativ auf die Verkäufe zurück. Schreiben Sie kleine Textabschnitte mit sehr viel freiem weißem Raum zwischen jedem Satzblock.

Es gibt nichts Schlimmeres für den Besucher, wenn er auf eine Webseite kommt und sehr große Textblöcke zum lesen erhält.

Das schreckt den Besucher sofort ab, der Interessent klick auf zurück und verlässt Ihre Webseite wieder, da er keine Lust hat ewig lange Textblöcke zu lesen. Finden Sie das Mittelmaß von Text und freiem weisen Raum auf der Webseite. Lockern Sie die Seite mit Bildern auf!

Wirkungsvoller Verkaufstext

schlechter-verkaustext-kein-traffic

Fangen Sie Ihren Verkaufstext mit einer sehr leistungsfähigen Schlagzeile an.Diese verlangt sofort die Aufmerksamkeit des Webseiten Besuchers. Diese eine Schlagzeile ist meist der wichtigste Teil Ihres gesamten Verkaufsbriefes.

Wenn Sie damit den Besucher nicht faszinieren können, wird der niemals den Rest Ihres Verkaufsbriefes lesen. Merken Sie sich das unbedingt, seien Sie geheimnisvoll und authentisch zugleich.

Verwenden Sie einen Untertitel (Schlagzeile) in dem Verkaufsbrief, um den Leser regelrecht mit seiner Aufmerksamkeit gefangen zu nehmen. Ihr Untertitel sollte wie ein Höhepunkt Ihres Verkaufsbriefes sein, und sollte auch in Fettschrift angezeigt werden, genauso wie die Überschrift.

Danach sollte die Einleitung kommen.

Schreiben Sie einen kurzen Punkt über Ihr Produkt um die Interessenten genau zu informieren, was Sie dem Leser hier anbieten.

Fahren Sie mit dem Verkaufstext fort und erklären Sie dem Interessenten genau, warum Ihr Produkt die Lösung für sein Problem ist. Erklären Sie genau wie Ihr Produkt ein spezifisches Problem und zwar sein spezifisches Problem wirklich lösen kann.

Identifizieren Sie das Problem genau und preisen Sie Ihr Produkt an. Damit der Interessent sein Problem genau erkennt und dieses mit Ihrem Produkt, sein selbiges Problem auch wirklich beseitigen kann. Schreiben Sie immer so als würde die Person Ihnen gegenüber sitzen, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Denken Sie immer, Sie sprechen mit einem Ihrer Freunde über ein Problem.

 

Verwenden Sie die folgende Formel (AIDA) für Ihren Verkaufstext

A – Aufmerksamkeit: Benutzen Sie eine sehr leistungsfähige Schlagzeile, die sehr viel Aufmerksamkeit erregt!

I – Interesse: Intrigieren Sie Interesse und verursachen Sie immer Neugier!

D – Detail: Stellen Sie Details von Ihrem Produkt bereit!

A – ACTION: Zeigen Sie Tätigkeit, machen Sie einen Aufruf für eine Tätigkeit, Handlung – etwas TUN!

 

Viele Internetnutzer sind sehr scharfsinnig, diese möchten absolut kein Risiko eingehen.

garantie

Diese negativen Gedanken, sollten Sie unbedingt entfernen, indem Sie Ihren Interessenten, eine zum Beispiel 30 Tage Geld zurück Garantie einräumen. So geben Sie dem Kunden mehr vertrauen. Weil, wenn Sie nicht halten was Sie versprechen, der Kunde sein Geld zurück erhält. So werden Sie viel mehr Verkäufe erzielen als wenn Sie keine Geld zurück Garantie einräumen.

Vergeben Sie keine utopischen Produkt Preise, bleiben Sie auf dem Teppich.  Die meisten Internet Marketer im deutschsprachigen Raum verkaufen ihre Produkte ab “27,- bis 37,-“ Euro, mehr zu verlangen wäre „FATAL“ und Sie würden kaum etwas verkaufen.

Zu günstig ist auch nicht richtig, am besten Sie bleiben zwischen diesen beiden Preisen, da fahren Sie immer richtig.

Sie können das von Zeit zu Zeit ja testen, indem Sie den Preis etwas teurer machen. Schreiben Sie über Ihren Bezahlbutton zum Beispiel – Nur für kurze Zeit und nur für die ersten 50 Interessenten zum Einführungspreis von nur 24,70 Euro. Danach steigt der Verkaufspreis auf 59,90 Euro, da mein Produkt einen realen Wert von 129,- Euro hat und das hier jetzt nur ein einmaliges Angebot ist.“

 

Traffic kaufen!

Traffic durch gute VerkaufstextBezahlen Sie für Besucher (Traffic)

Wenn Sie ein wirklich gutes Produkt besitzen, dann bezahlen Sie einfach für Traffic Besucher für Ihre Webseite. Zum Beispiel beim Google AdWords Anzeigen schalten und auch bei Yahoo und Co.

Geben Sie Geld für gezielten Traffic und für Ihr Business aus, zahlen Sie pro klick!

Voraussetzung natürlich!

Sie haben wirklich Ihre Hausaufgaben gemacht und Ihre Verkaufswebseite, Ihr Produkt ist wirklich Top. Dann und nur dann rentiert sich die Werbung bei den Suchmaschinen und deren Anzeigenschaltungen. Damit Sie Interessenten auf der ersten Seite, der jeweiligen Suchmaschine, mit Ihrem eingestelltem Keyword natürlich auch finden wird.

So bekommen Sie zielgerichteten Traffic, auf Ihre Verkaufswebseite

analytics-traffic

Bevor Sie eine Anzeige schalten, müssen Sie zuerst herausfinden, was Ihre Konkurrenten pro klick bezahlen. Versuchen Sie Ihre Anzeige auf die erste Seite zu setzen und bieten Sie zu Beginn ein klickpreis von 0,20 Cent pro klick und Besucher.

Sollten Sie nicht auf der ersten Seite gelistet werden, können Sie entweder den klickpreis erhöhen oder Sie bleiben auf der zweiten Seite und haben aber dadurch weniger Besucher.

Da die meisten Internet User, nur auf der ersten Seite suchen, und ihre Infos gleich finden, und dort sofort Produkte, und Dienstleistungen kaufen die zweite Seite, ist also nicht optimal, und wird Ihnen kaum Besucher für Ihre Webseite bringen.

Nehmen Sie zu Beginn nur drei oder vier Keywords in Ihrer Anzeige, um die Kosten nicht allzu hoch werden zu lassen. Später, wenn Sie mehrere Verkäufe gehabt haben, können Sie immer noch mehr Keywords schalten. Leiten Sie den Besucher auf eine Webseite, wo er ein Gratis Produkt von Ihnen erhält wenn er sich in Ihren Newsletter einträgt. Leiten Sie den Besucher nicht auf Ihre Verkaufswebseite, weil die meisten, diese Seite ohne etwas zu kaufen, gleich wieder verlassen. Sammeln Sie immer die E-Mail Adresse des Interessenten ein und leiten Ihn später, per E-Mail, auf Ihre Produkt Seiten.

 

 

>> Nie wieder Gratis Info/Ebook/Ratgeber verpassen! <<

 

[wysija_form id=”1″]

 

 

 

 

Liebe Grüße und viel Erfolg, 

Ewald Marschall 

 

 

Hinweis: Einige der Links auf meinen Seiten sind Affiliate Links. Das heißt, ich bekomme eine Provision, falls Du eins dieser Produkte erwirbst. Für Dich hat das keinerlei Nachteil, Du bezahlst hierdurch keinen Cent mehr für das Produkt. Ich möchte noch einmal betonen, dass ich diese Bücher, Artikel und Programme alle selbst getestet, ausprobiert und hier aufliste, um Dir zu zeigen, womit man Probleme beheben und das Leben erleichtern kann und um Dir damit zu helfen, und ich dadurch etwas Geld verdiene um die Webseite zu bezahlen. Ein Win Win für uns beide.

Kaufe hier nur etwas, wenn Du es auch wirklich haben willst und es eine Lösung für Deine aktuelle Situation/Dein aktuelles Problem darstellt. 

 

 

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13237/

About hautfreund@gmail.com

Check Also

Listenaufbau Gratis Report

Der Königsweg im Online Marketing Listenaufbau Ihr Gratis – Report    Es gibt keinen Zweifel, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.